Privatsprechstunde mit separater Termin-Hotline

 Ausschliesslich für die Privatsprechstunde (Privatpatienten und Selbstzahler) haben wir eine neue Hotline-Nummer eingerichtet. Diese finden Sie in der Rubrik:

Privatpatienten

Diese Nummer ist ausschliesslich zur Terminvereinbarung in der Privatsprechstunde. Anfragen bzgl der normalen Sprechstunde, Terminwünsche für die Normalsprechstunde (auch wenn dort die Nummer besetzt ist), können nicht bearbeitet werden. Sie werden dann gebeten, erneut unter der üblichen Praxisnummer anzurufen.

Selbstverständlich können Sie sich bei uns auch als gesetzlich Versicherter als Privatpatient anmelden. Bitte beachten Sie, dass dann Ihre Versichertenkarte nicht zum Einsatz kommt, Sie erhalten eine Privatrechnung nach der Gebührenordnung für Ärzte.

 

Operationen

Wir operieren stationär (Unterbringung hier bei uns im Krankenhaus auf der HNO-Station) oder ambulant (Operation im Krankenhaus, Überwachung auf der HNO-Station. Sie verlassen das Krankenhaus nach wenigen Stunden wieder).

Uns liegt Ihr Wohlbefinden und ihre Sicherheit am Herzen. Die operativen Eingriffe werden von Dr. Burkart oder Herrn Steinwaller durchgeführt. Die Narkose von den erfahrenen und kompetenten Anästhesie-Chefärzten des Krankenhauses Radolfzell. Auf der Station werden sie von speziell geschulten Schwestern betreut.
 

Operationen bei Kindern

Allgemeines

Unsere Praxis ist auf die Behandlung von Kindern spezialisiert. Dies bedeutet liebevollen Umgang mit ihrem Kind möglicherweise auch mit einer unserer beiden sprechenden Handpuppen Sam und Leo (link).

Bei der Operation ist Ihr Kind nie alleine. Sie sind immer dabei wenn es wach ist. Dies bedeutet: Im Operationssaal sind sie so lange anwesend bis Ihr Kind eingeschlafen ist. Danach sind Sie für Ihr Kind da, wenn dieses wieder aufwacht. Unsere erfahrenen Anästhesie-Chefärzte ermöglichen ein sanftes Einschlafen ihres Sprösslings in lockerer Atmosphäre.
Das Zauberpflaster verhindert dass das Legen der „Nadel“ mit Schmerzen verbunden ist. Liebevoll und sanft wird Ihr Kind auf die Narkose vorbereitet, schnell und problemlos wird die Narkose eingeleitet. Eine Traumatisierung findet nicht statt.
 

Organisatorisches

Bei einer ambulanten Operation (was fast immer der Fall ist) kommen Sie morgens mit Ihrem Kind auf die HNO-Station und können das Krankenhaus einige Stunden später wieder verlassen. Wir bieten Ihnen somit die Sicherheit eines Krankenhauses, die sofortige Verfügbarkeit Ihres HNO-Operateurs (da die Praxis lediglich 50 Meter entfernt im selben Gebäude ist) und eine kindgerechte Atmosphäre.
Am Tag nach der Operation findet eine Kontrolle in unserer HNO-Praxis statt.
 

Die Operationen

  • „Polypenoperation“ (Adenotomie):
    Ambulante Entfernung der Adenoide. Eine Schmerzbehandlung ist meist nicht notwendig. Diese Operation wird durchgeführt bei: chronische Mundatmung, Atemaussetzer, überstreckte Kopfhaltung, lautem Schnarchen, Tagesmüdigkeit, chronischem Mittelohrerguss.
     
  • Mandelverkleinerung (Tonsillotomie):
    Ambulante Verkleinerung der Mandeln mit dem modernen Verfahren der Radiofrequenztherapie. Nach Studien besteht hier lediglich ein minimales Nachblutungsrisiko (Mannheimer Studie: 1030 Operationen, keine Nachblutung), auch unsere langjährigen Erfahrungen als Pionier dieser Operation haben bisher keine Nachblutungen gezeigt.
    Weiterer Vorteil sind lediglich geringe Schmerzen. Diese Operation wird bei den Atemweg verlegenden Mandelvergrösserungen durchgeführt (chronische Mundatmung, Atemaussetzer, überstreckte Kopfhaltung, lautes Schnarchen, Tagesmüdigkeit).
    Bei chronisch vereiterten Mandeln ist dieses Verfahren nicht sinnvoll.
  •  Operationen bei Mittelohrerguss (Paukenerguss):
    Setzen eines Trommelfellschnittes oder Einlegen eines Miniröhrchens (Paukendrainage) ins Trommelfell unter dem Operationsmikroskop.
    Diese Operation ist sinnvoll bei chronischem Paukenerguss (mindestens 3 Monate) in Verbindung mit Sprachentwicklungsverzögerung oder dauerhaft schlechtem Hören.
     
  • Ohrmuscheloperation (Otopexie):
    Hierbei werden die Ohren „angelegt“
     

Operationen bei Erwachsenen

Nase

  • Nasennebenhöhlen:
    Wir haben uns insbesondere auf die schonende (minimalinvasive) Chirurgie der Nasennebenhöhlen spezialisiert (funktionelle mikroskopisch-endoskopische Nasennebenhöhlenchirurgie). Aufenthaltsdauer im Krankenhaus: 2 Tage
     
  • Nasenscheidewandoperation mit Nasenmuschelverkleinerung
    (sollten Sie sich für das moderne Radiofrequenzverfahren zur Verkleinerung der unteren Nasenmuschel entscheiden, wird die NASE NICHT AUSGESTOPFT - KEINE NASENTAMPONADE!) Aufenthaltsdauer im Krankenhaus: 2 Tage
     
  • Nasenmuschelverkleinerung:
    Wir bieten hier das normale Standardverfahren der Nasenmuschelverkleinerung mit der Schere an (stationäre Aufenthaltsdauer ein Tag, 10 Tage Arbeitsunfähigkeit) oder das moderne Radiofrequenzverfahren das ambulant in örtlicher Betäubung oder in Narkose stattfindet, keine Arbeitsunfähigkeit zur Folge hat.

 

Ohren

  • Paukendrainge bei chronischem Mittelohrerguss
     
  • Ohrtamponadenentfernung nach Mittelohroperation
    bei unserem Kooperationspartner HNO-Universitätsklinik Tübingen
     

Verletzungen

  • Versorgung von Ohrmuschelverletzungen, Nasenverletzungen

Kehlkopf

  • Endoskopisch mikroskopische minimalinvasive Operationen der Stimmbänder und des Kehlkopfes bei zBsp Stimmbandknötchen, Stimmbandpolypen oder bei Verdacht auf Kehlkopfkrebs
     
  • Stimmverbessernde Operationen (Stimmbandknötchen oder -zysten, Reinkeödem, Laryngocelen)

 

Schlafapnoe / Schnarchen

  • Schlafvideoendoskopie zur Beurteilung des Ortes von Schnarchen bzw Atemwegsverlegung bei Schlafapnoe inklusive Zahnschienensimulation und Stenttest (Testung ob der sogenannte Alaxostent erfolgreich ist).Hierbei sehen wir „live“ wie und wo Sie Schnarchen- keine Vermutungen sondern Fakten. Auf Basis dieser Information lässt sich dann eine erfolgversprechende Therapie durchführen
     
  • Uvulopalatinoplastik: Straffungsoperation des Gaumens, Zäpfchens und Rachens zur Gewebeversteifung
     
  • Uvulopalatinalflap: Straffungsoperation von Gaumen und Zäpfchen
     
  • Minimalinvasive Radiofrequenzbehandlung des Gaumens, Zäpfchens, Nasenschwellkörper und Zungengrundes
     
  • Gaumenbogenimplantate zur Stabilisierung des Gaumens
     
  • Mandelverkleinerung (Tonsillotomie): bei den Atemweg einengender Mandelvergrössserung
     
  • Mandelentfernung(Tonsillektomie): bei den Atemweg einengenden Mandeln
     
  • Umstellungsoperation der Unterkiefer-und Oberkieferknochen durch Kooperationspartner
     

Haut

  • Operationen von Hauttumoren im Kopf-Halsbereich mit plastischer Deckung

Endoskopie

  • Sämtliche diagnostisch-endoskopische Eingriffe im Fachbereich

Funktionell-ästhetische Operationen

  • Defektdeckungen bei Entfernung von Hauttumoren
     
  • Korrekturen von Ohrmuschelfehlstellungen
     

Sonstiges

  • Operation von Veränderungen im Mund/Rachenbereich
     
  • weitere Operationen